Prä­ven­ti­on wird in unse­rer Pra­xis groß geschrie­ben. Wir sind der Auf­fas­sung, dass man eine Erkran­kung im best­mög­li­chen Fall nicht ent­ste­hen las­sen, und wenn doch zumin­dest früh­zei­tigst erken­nen soll­te. Hier­für hat die gesetz­li­che Kran­ken­kas­se spe­zi­el­le Vor­sor­ge­pro­gram­me ent­wi­ckelt.

  • So darf jeder ab dem 35. Lebens­jahr einen „Check-up 35“ alle 2 Kalen­der­jah­re in Anspruch neh­men. Dazu gehö­ren:
    – eine Ganz­kör­per­un­ter­su­chung mit Auge, Hand und Ste­tho­skop,
    – die Erhe­bung des Gesamt­cho­le­ste­r­ins und des Nüch­tern-Blut­zu­ckers im Blut,
    – eine Urin­un­ter­su­chung, die zei­gen soll, ob es zu einer Nie­ren­schä­di­gung gekom­men ist.
  • Auch ab dem 35. Lebens­jahr, bei man­chen Kran­ken­kas­sen auch bereits ab dem 20. (z. B. TK),
    bie­tet die Kran­ken­kas­se eine Haut­krebs-Scree­ning-Unter­su­chung an.
    – Hier wird der gesam­te Kör­per mit dem Auge abge­gan­gen
    – und bei einem auf­fäl­li­gen Befund das ent­spre­chen­de Mut­ter­mal durch einen Chir­ur­gen ent­fernt.
    Die­se Unter­su­chung bie­tet sich natür­li­ch in Ergän­zung zum Check-up 35 an, kann aber auch ein­zeln erfol­gen.
  • Ab dem 45. Lebens­jahr steht jedem Mann eine jähr­li­che Krebs­vor­sor­ge zu.
    Die­se umfasst eine Unter­su­chung des Unter­leibs mit Pro­sta­ta.
  • In Bezug auf Darm­krebs wird ab dem 50. Lebens­jahr jähr­li­ch eine Stuhl­pro­be auf Blut abge­ge­ben.
  • Ab dem 55. Lebens­jahr ist alle 10 Jah­re eine Darm­spie­ge­lung emp­foh­len.

Lei­der sind die von der gesetz­li­chen Kran­ken­kas­se über­nom­me­nen Unter­su­chun­gen ledig­li­ch als mini­ma­le Vor­sor­ge zu betrach­ten. So ist zum Bei­spiel bei der Blut­un­ter­su­chung im Rah­men des Check-up 35 die Bestim­mung von wei­te­ren Wer­ten wie einem Blut­bild oder der Leberwerte/Nierenwerte sicher­li­ch sinn­voll. Dies ist jedoch kein Bestand­teil der Vor­sor­ge und muss indi­vi­du­ell sel­ber bezahlt wer­den. Auf den unten auf­ge­führ­ten Begrif­fen haben wir für uns dem ent­spre­chen­den Risi­ko­ty­pen ange­pass­te Pro­gram­me zusam­men­ge­schnürt, die wir für sinn­voll und loh­nens­wert hal­ten.