DR. GUI­DO DILG

1976 in Sieg­burg gebo­ren wuchs ich bis zu mei­nem 19. Lebens­jahr als Sohn zwei­er Geschäfts­fa­mi­li­en in Eitorf auf. Ich besuch­te das orts­an­säs­si­ge Gym­na­si­um, an wel­chem ich 1995 das Abitur ableg­te. Nach mei­nem Zivil­dienst in einer Pfle­ge­ein­rich­tung und einem Aus­lands­auf­ent­halt in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten begann ich 1997 mein Stu­di­um der Human­me­di­zin an der Fried­rich-Wil­helm Uni­ver­si­tät Bonn. Im Jahr 2003 absol­vier­te ich dort nach einem Aus­land­se­mes­ter in der Schweiz mein Examen mit der Gesamt­no­te „Sehr gut“.

“Magna cum lau­de”

Par­al­lel erforsch­te ich die Ent­wick­lung von sep­ti­schen Zustän­den im Schwei­ne­kreis­lauf unter extra­kor­po­ra­ler Zir­ku­la­ti­on unter Prof. Armin Welz. Hier­mit gewan­nen wir den Welt­ju­gend­for­scher­preis der Tho­rax­chir­ur­gie in Toron­to. Mei­ne Dok­tor­wür­de wur­de mir mit der Note „magna cum lau­de“ ver­lie­hen.

Beruf­li­cher Lebens­lauf

Von 2003 bis 2004 arbei­te­te ich in der Inne­ren Abtei­lung des Mari­en­kran­ken­haus Eus­kir­chen. Zum Ende des Jah­res wech­sel­te ich in die inter­nis­ti­sche Abtei­lung des St. Fran­zis­kus Kran­ken­haus Eitorf. Nach knapp drei­jäh­ri­ger Tätig­keit zog es mich wei­ter  in den ambu­lan­ten Sek­tor und ich begann als Wei­ter­bil­dungs­as­sis­tent in einer all­ge­mein­me­di­zi­ni­schen Pra­xis. Nach dem Erwerb des Fach­arz­tes für Inne­re Medi­zin und All­ge­mein­me­di­zin über­nahm ich die Pra­xis im Jahr 2009.

Qua­li­fi­ka­tio­nen

Im Jahr 2009 leg­te ich mei­ne Fach­arzt­prü­fung im Bereich Inne­re und All­ge­mein­me­di­zin ab. Bereits vor­her habe ich die Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on Not­fall­me­di­zin sowie Strah­len­schutz­kun­de erwor­ben. Seit dem Jahr 2005 fah­re ich aktiv als Not­arzt im pri­mä­ren Ret­tungs­we­sen und bin als Mit­glied der Eitor­fer Feu­er­wehr aktiv. Wei­ter­hin kann ich Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten als Ernäh­rungs­me­di­zi­ner bei spe­zi­el­len Fra­ge­stel­lun­gen beson­ders qua­li­fi­ziert bera­ten.

Im Lau­fe der Zeit wur­de mir immer bewuss­ter, dass die Schul­me­di­zin nur einen klei­nen Teil mei­ner Tätig­kei­ten abdeckt. So habe ich mei­nen Fokus auf die Kom­ple­men­tär­me­di­zin gelegt. Im Jahr 2016 konn­te ich erfolg­reich mei­ne Zusatz­wei­ter­bil­dung Natur­heil­me­di­zin abschlies­sen. Bereits zuvor habe ich die Bedin­gung zur Erlan­gung der Manu­el­len Medi­zin erreicht. Doch wer­de ich mich wei­ter­hin zu Ihrem Wohl, aber auch zu mei­nem eige­nen Inter­es­se in die­sem Bereich wei­ter­bil­den. So habe ich bereits mit mei­ner Wei­ter­bil­dung in Aku­punk­tur begon­nen. Einen beson­de­ren Fokus lege ich auf die Pal­lia­tiv­me­di­zin. Im Jahr 2014 konn­te ich mei­ne Zusatz­be­zeich­nung in die­sem Gebiet erlan­gen. Durch die mir erteil­te Wei­ter­bil­dung bin ich seit 2016 befä­higt, ärzt­li­che Kol­le­gen in die­sem Bereich aus­zu­bil­den.

MEHR ÜBER OLI­VER MARING

Hier kön­nen Sie alles über mei­nen Kol­le­gen und ange­stell­ten Arzt Oli­ver Maring erfah­ren.

zu sei­nem Lebens­lauf…